Bitte auswaehlen

Bis zu
35%
sparen!
Aufzug Privathaus

Der Aufzug ist im Privathaus angekommen

In öffentlichen Gebäuden sorgen sich Architekten und Fachplaner schon lange darum, dass Barrierefreiheit bestmöglich umgesetzt wird, damit ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen am öffentlichen Leben ungehindert teilhaben können. Die Einplanung von Aufzügen gehört selbstverständlich dazu. Nunmehr ist das Thema Aufzug inzwischen auch im Privatbereich angekommen. Ein Aufzug im Privathaus ist für immer mehr Menschen eine Option.

Demografischer Wandel fördert Aufzugslösungen für Privathäuser

Im Zuge des demografischen Wandels verändern sich die Lebens- und Wohnbedürfnisse von immer mehr Menschen. Der Anteil der älteren Menschen an der Gesamtbevölkerung nimmt zu und diese werden zudem immer älter. Der Wunsch möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu wohnen, wollen sich deshalb immer mehr Menschen erfüllen. Trotz steigender Lebenserwartung und verbesserter Gesundheit bis ins hohe Alter kommt für viele der Zeitpunkt, an dem Treppensteigen zur Last oder gar unmöglich wird. Wer dann weiterhin in der eigenen Immobilie selbstständig leben möchte, aber Ebenen überwinden muss, dem kann ein Aufzug im Privathaus helfen, dieses Ziel zu verwirklichen. Auch für gehbehinderte Menschen, die wegen ihrer Behinderung ihre vertraute Umgebung nicht verlassen möchten, ist ein Aufzug im Privathaus die optimale Lösung. Für den nachträglichen Einbau eines Senkrechtaufzugs im Privathaus gibt es nicht nur viele Varianten, sondern auch viele Hersteller.

Wer die Wahl hat, hat die Qual? Muss nicht sein!

Das ist nicht nur eine Herausforderung für die genannten Berufsgruppen der Architekten und Planer, sondern auch für den Eigenheimbesitzer, der eine Entscheidung für einen Aufzug treffen muss, der in seinem Privathaus eingebaut werden soll. Das Thema ist komplex und die Hersteller sind wie gesagt zahlreich. Hat man sich für einen bestimmten Aufzugtyp entschieden, folgt automatisch die Frage, welcher Hersteller diese Option kostengünstig anbietet. Hier ist ein Anbietervergleich interessant, der eine vergleichende Betrachtung aller technischen Details und Preise erlaubt. Doch nur, wenn Sie mehrere Anbieter für Ihr Bauvorhaben miteinander vergleichen, können Sie Zeit und Geld sparen. Wenn Sie noch nicht wissen sollten, welche Modellvariante für Sie die Passende ist, machen Sie doch einfach eine Bedarfsanalyse. Soll der Aufzug in Ihrem Privathaus eine oder zwei Personen befördern? Soll er rollstuhlgerecht sein und möchten Sie damit gelegentlich auch Lasten transportieren? Soll er als Außenaufzug oder Innenaufzug realisiert werden? Bevor Sie eine Entscheidung treffen können, sind viele Fragen zu klären, bei deren Beantwortung wir Ihnen helfen können.

Machen Sie jetzt den Check und ermitteln Sie über http://www.aufzug-zentrum.de Ihren individuellen Bedarf für einen Aufzug in Ihrem Privathaus.

Welche Antriebsart ist die Beste?

Unterschiedliche Antriebsarten kommen für einen Aufzug im Privathaus infrage. Wünschen Sie einen Seil- oder Hydraulikantrieb oder soll der Aufzug über einen Kettenantrieb oder einen anderen Antrieb realisiert werden? Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, welche Vorteile die verschiedenen Antriebsarten haben und ob diese sich im Rahmen Ihres Bauvorhabens realisieren lassen, dann hilft Ihnen unser anbieterneutrales Informationsangebot, die richtige Entscheidung zu treffen. Zumal in den meisten Fällen Aufzüge nachgerüstet werden, ist es besonders wichtig, die Leistungspakete der verschiedenen Anbieter von unabhängiger Seite vergleichen zu können.

Bevor Sie sich für einen Aufzugstyp und die Antriebsart entscheiden, können Sie direkt über uns unverbindlich und kostenlos die Leistungen und Preise von bis zu 3 verschiedenen Anbietern anfordern, um diese miteinander zu vergleichen.

Anbieter vergleichen hilft Geld sparen

Anbieter zu vergleichen, lohnt in jedem Fall. Denn, ob Sie ein Neubauvorhaben realisieren oder einen Aufzug in einem Privathaus nachträglich einbauen lassen wollen – nur, wenn Sie gut informiert sind, können Sie zum Teil erhebliche Summen sparen. Vom nachträglichen Einbau abgesehen ist es für viele auch eine Überlegung wert, den Aufzug im Privathaus von vornherein einzuplanen beziehungsweise einzubauen. Auch wenn es einigen als Luxus erschienen mag, so ist ein Aufzug im Privathaus eine sinnvolle Investition für die Zukunft und trägt erheblich zur Wertsteigerung der Immobilie bei. Hier reicht ein Blick in die Immobilienportale. Barrierefreiheit ist ein Merkmal, das für die Attraktivität einer Immobilie in Zukunft entscheidend sein wird.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen